Intensive Lerntage auf dem Heidelberg

Wenn Lernen zur Erholung wird

Sitzschulung auf dem Heidelberg
Stina mit Korrekturpferd Nikolay

Nach einem heissen Hochsommer rollten pünktlich auf den 01. September die ersten Gäste wieder mit ihren Pferden zu mir auf den Heidelberg. Den Anfang hat eine ehem. Berufsreiterin mit ihren Springpferden gemacht. Der grosse, weisse Auflieger wurde von ihr perfekt und in einem Schwung rückwärts neben unser Haus parkiert (meine Nachbarn dachten schon, der Zirkus wäre auf dem Heidelberg *grins*). 

Das Arbeiten mit Stina H. und ihren Springpferden ist für mich immer sehr spannend und auch fordernd da ich selber nicht im Springsport tätig bin. Wir genossen die wunderschönen Spätsommertage mit Sitzschulung auf dem Reitplatz, spannender Videoanalyse und bereichernden Gesprächen im schattigen Schlosshof.

Sitzschulung auf dem Heidelberg
Sitzschulung mit Springpferd Lena

Liebe Andrea

Ich danke Dir von ganzem Herzen für Deinen Unterricht. Ich bin immer wieder überwältigt von Deinem Wissen und Deinen Möglichkeiten, mir bei der Verbesserung meines Sitzes zu helfen. Unglaublich Dein Verständnis für die Zusammenhänge von Reiter und Pferd.

Am Mittwoch war ich mit den Pferden im Springtraining. Der Trainer fragte mich ob ich Ovomaltine gegessen haben, weil alle sechs Pferde so toll sprangen :-) Ich habe mit viel Freude festgestellt, wie dankbar meine Pferde auf die Korrektur des "kurzen rechten Beines" reagieren.

Nochmals vielen Dank
Stina

Sitzschulung auf dem Heidelberg
Sitzschulung auf Phantos mit Fellsattel und Gluecksrad

In der Regel kommt jeder mit seinem eigenen Pferd zu mir da ich meine Pferde nicht zur Verfügung stelle. Aber Ausnahmen bestätigen schliesslich die Regel... Wenn eine begabte und wissbegierige Reiterin wie Rahel S. ihr Pferd auf tragische Weise verliert, lässt sich mein Phantos gerne für eine Sitzschulung überreden. Er ist sicher nicht das geduldigste Schulpferd, aber ein hervorragender Lehrer. Für den Geländeritt drängte sich dann Leonora auf um all das Neue gleich zu üben.

Sitzschulung auf dem Heidelberg
Hier rutscht die Reiterin noch zu stark nach hinten

Bericht von Rahel S.:

Diesen Herbst durfte ich Andrea Andrighetto auf dem Heidelberg besuchen mit dem Ziel, meinen Reitersitz zu verbessern.

Die zwei Tage bei Andrea und Charly werde ich nie mehr vergessen. Als ich ankam wurde ich sehr freundlich und warmherzig empfangen und fühlte mich gleich wie Zuhause. In dem heimeligen Gäste-Zimmer war mir sofort pudelwohl und geschlafen habe ich wie ein Murmeltier.

Ich durfte für die Sitzkorrektur-Reitstunde auf Phantos, dem Berber-Araber Wallach von Andrea, reiten. Eine sehr grosse Ehre und ein wunderschönes Erlebnis. Von Andreas Reitstunde konnte ich sehr viel mitnehmen. Ihre bildlichen Beschriebe haben mir extrem geholfen, meinen Sitz sofort zu verbessern. Nach der Reitstunde kam der theoretische Teil. Anhand des Videos konnte ich meine Sitzfehler sehen und habe somit eine bessere Vorstellung wie es aussieht und wie es aussehen sollte. Zusätzlich hat mir Andrea noch einige Trockenübungen mit auf den Weg geben.

Am Nachmittag konnte ich das gelernte gleich selber im Gelände auf der Paso-Peruano-Stute Leonora erspüren. Zusätzlich hat der wunderschöne und bequeme Tölt meine Muskeln gelockert.

Sitzschulung auf dem Heidelberg
Rahel mit gutem Sitz im Galopp

Denn 2. Tag auf dem Heidelberg haben wir locker ausklingen lassen, da das Wetter nicht wirklich mitgemacht hat.

Andrea hat mir durch ihre witzige und tolle Art sehr viel beigebracht und mir den Weg zum feinen und guten Reiten gezeigt. Dieser Weg ist sicher noch sehr lange, aber ich freue mich aufs Lernen und Spüren. Auch jetzt, wieder zurück auf meiner RB versuche ich das Gelernte umzusetzen und denke dabei immer wieder an die "Antike-Schubladen-Kommode" und das "Hemd an der Wäscheleine" im Galopp ;-)

Eines ist klar, ich bin sicher nicht das letzte Mal bei Andrea gewesen und ich freue mich schon jetzt darauf bald wieder bei Ihr und Ihren Pferden auf dem Heidelberg zu sein.

Rahel

Arbeit an der Hand
Sonja und Holly bei der Arbeit an der Hand

Ein guter Sitz ist ganz sicher eines der wichtigsten Elemente beim Reiten. Die Beziehung zu seinem Pferd kann aber auch mit gymnastizierender Bodenarbeit verbessert und vertieft werden. Gerade bei der Arbeit an der Hand wird einem schnell bewusst, welche Lektionen dem eigenen Pferd schwer fallen und wo es dem Vierbeiner leicht geht. Dieses Wissen hilft jedem Pferdebesitzer weiter. Auf einmal wird klar, warum gewisse Lektionen trotz gutem Sitz nicht so leicht zu reiten sind.

Sitzschulung mit Andrea Andrighetto
Versammelter Trab über den Sitz geritten

Sonja und ihr Quarter Holly haben sich entschieden, während 2 Tagen immer zuerst mit Handarbeit zu beginnen und erst dann im Sattel weiterzumachen. Gerade bei einem Pferd mit viel Muskulatur staunt man schnell, wie viele Lektionen schon an der Hand gar nicht so einfach umzusetzen sind und wie wichtig die Dehnung für solche Tiere ist.

Langzuegel nach Wiener Art
Huracan mit Nicole am langen Zuegel nach Wiener-Art

Dass gut auch ganz auf das Reiten während den Intensivtagen auf dem Heidelberg verzichtet werden kann zeigen Nicole und ihr wunderschöner PRE Huracon. Die beiden haben sich an die "Königsdisziplin" - den langen Zügel nach Wiener-Art - herangewagt. Beide waren mit viel Eifer und voller Konzentration dabei obwohl sich das Wetter seeehr windig und launisch zeigte.

Arbeit am langen Zuegel
Anhalten auf X und wieder Antreten

Die Arbeit am langen Zügel ist für mich die schönste Weise, sein Pferd zu Präsentieren. Schon nach der zweiten Privat-Lektion schafften Nicole und Huracan die gerade Mittellinie von C nach A, anhalten auf X, geschlossen stehen und wieder korrekt und gerade antreten. Eine echte Meisterleistung die mich mit grossem Stolz erfüllte! Beim nächsten Besuch der beiden freue ich mich schon auf die Seitengänge und mehr...

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Nicole |

Bereits zum zweiten Mal bin ich Gast bei Andrea im schönen Schloss Heidelberg gewesen. Das erste Mal für eine Sitzkorrektur, dieses Mal wollte ich mich an die Langzügel-Arbeit heran wagen. Ohne jegliche Vorkenntnisse bin ich von Andrea zuerst in der Theorie und danach in der Praxis an das Thema heran begleitet worden. Dies so toll, dass ich bereits in der zweiten Stunde selbständig auf dem Reitplatz herumkurven konnte. Es hat mir und meinem Pferd unheimlich Spass gemacht. Die Kombination aus konzentrierter Arbeit und Spass macht für mich Ausbildung bei Andrea einmalig. Ich freu mich schon auf die Seitengänge und den Trab.

Kommentar von Sonja |

Ich nehme Reitunterricht bei Andrea. Einen zweitägige Intensivkurs habe ich diesen September das erste Mal bei ihr besucht. Nebst dem ausgezeichneten Unterricht trumpft Andrea mit viel Geduld, Einfühlungsvermögen in Pferd und Mensch und grosser Sensibilität auf. Wir sind einen Schritt weiter gekommen und dies lachend. Denn viel Spass nebst den angenehmen und interessanten Gesprächen sind auf Schloss Heidelberg garantiert.

Die Kommentare werden durch mich geprüft und erst danach aufgeschaltet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Dann freue ich mich, wenn Sie ihn weiterempfehlen. Vielen Dank